Banner Referenzen

E-CHECK - die Prüfplakette für Ihre Sicherheit

Der E-CHECK ist das anerkannte Prüfsiegel für elektrische Installationen und Geräte in privaten, wie auch gewerblichen und öffentlich genutzten Gebäuden. Er dokumentiert ihren ordnungsgemäßen Zustand und ermöglicht die Erkennung von Gefahren, bevor ein Schaden entstehen kann. Der E-CHECK darf nur von geschulten Innungsfachbetrieben durchgeführt werden, die über qualifiziertes Personal und die entsprechende Messtechnik verfügen.

Handwerksleistungen wie der E-CHECK sind von der Steuer absetzbar!
So selbstverständlich elektrischer Strom zuhause für uns alle ist, eines wird häufig übersehen: Der Zustand der Elektroinstallation und der angeschlossenen Elektrogeräte sollte regelmäßig überprüft werden. Denn schon ein kleiner Defekt kann großen Schaden verursachen. Ein beschädigtes Kabel, der marode Stecker oder eine falsche Sicherung genügt. Im Ernstfall drohen dadurch Risiken wie Überspannung, Brandgefahr oder auch „nur“ die Beschädigung eines Elektrogeräts. Und selbst das kann teuer werden. Jährlich entstehen durch defekte Elektroanlagen Schäden in Millionenhöhe. Soweit muss es nicht kommen. Nur wer regelmäßig prüft, kann sicher sein. Was die Hauptuntersuchung fürs Auto, ist der E-CHECK für die elektrischen Anlagen und Geräte im Haus: Die fachgerechte Prüfung des ordnungsgemäßen, normgerechten Zustandes. Für Eigentümer wie für Mieter eine gute Entscheidung.

Schutz für die ganze Familie:
Für Mieter und Eigentümer von Häusern und Wohnungen ist der E-CHECK eine sichere Entscheidung. Er gibt die Gewissheit, dass die geprüfte Elektroinstallation und die geprüften Elektrogeräte allen Sicherheitsaspekten genügen. Außerdem schützt er im Regelfall gegen eventuelle Schadensersatzansprüche der Versicherer.

Rechtlicher Hintergrund:
Für die Sicherheit der elektrischen Anlage und der elektrischen Geräte ist der Eigentümer verantwortlich. Mieter sind verpflichtet, ihr Mieteigentum während der Mietzeit in dem Zustand zu erhalten, wie es dem Vertrag entspricht. Dies verlangt auch eine regelmäßige Kontrolle der technischen Einrichtungen nach den maßgeblichen Vorschriften. Was viele Mieter und Eigentümer nicht wissen: Seit dem 1. Oktober 1997 gilt: Die neue VDE-Bestimmung (VDE 0105 Teil 100 „Betrieb von elektrischen Anlagen") nimmt elektrische Anlagen in Wohnungen nicht mehr von der Prüfpflicht aus. Im Schadensfall muss der Eigentümer den einwandfreien Zustand der Elektroanlage den Gerichten nachweisen.

Bei jedem E-CHECK werden alle wichtigen Punkte nach vorgeschriebenem Prüfkatalog genau geprüft:
• Sind die Stromkreise sinnvoll aufgeteilt?
• Sind Bad, Küche und Garten und die entsprechenden Elektrogeräte fachgerecht abgesichert?
• Sind Kabel und Stecker, Steckdosen und Schalter in ordnungsgemäßem Zustand?
• Wurden nachträglich vorgenommene Veränderungen an der Elektroinstallation auch richtig ausgeführt?
• Sollten Fehlerstrom-Schutzschalter installiert werden (bei Neubauten und Neuinstallationen in Altbauten Pflicht)?

Referenzen

Made in Germany

D EU Flagge

Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen